Rüttelplatte mieten

Eine Rüttelplatte mieten oder eine Rüttelplatte kaufen? Vor dieser Frage stehen viele Hausbesitzer und Hobby-Handwerker, schließlich ist der Kauf Rüttelplatte sehr teuer. Oder? Hier findest Du umfangreiche Informationen, Vor- und Nachteile, Anbieter und Preise zum Thema Rüttelplatte mieten.

Rüttelplatte mieten - Rüttelplatte kaufenInhalt dieses Artikels, Du kannst direkt zum für dich relevanten Teil springen:

Wann benötige ich eine Rüttelplatte?

Wann und wozu Du eine Rüttelplatte benötigst, ist eine sehr entscheidende Frage für den weiteren Verlauf dieser Informationen. Grundsätzlich benötigst Du immer dann eine, wenn Du sehr tragfähigen und damit verdichteten Boden benötigst. Also dann, wenn Du auf einer Baustelle arbeitest, die sehr eng ist. Aber dann wirst Du vermutlich keine Rüttelplatte mieten, sondern hast bereits eine oder wirst dir eine Rüttelplatte kaufen.

Viel eher wird die Frage aufkommen, da Du vermutlich Eigentum besitzt und nun einige Arbeiten erledigen musst und möchtest. Ich selber habe ein Haus gebaut und habe nun etliche Projekte vor mir, bei denen ich eine Rüttelplatte benötige. Zum Beispiel habe ich neben meinem Haus eine Parkfläche, die aktuell – da ich gerade erst eingezogen bin – noch aus Sand besteht. Das bedeutet, dass diese Fläche aktuell sehr uneben ist, was generell schon mal nervig ist. Darüber hinaus warte ich nur auf Regen und Schnee, um dann durch den Matsch laufen zu dürfen. Dort muss also was passieren und ich werde die Fläche – sobald ich im Haus fertig bin und das Wetter besser ist – mit Pflastersteinen versehen. Und dafür benötige ich einen verdichteten Boden, damit die Steine nicht verrutschen oder beim ersten wegspülen und abrutschen.

Darüber hinaus habe ich weitere Themen vor der Brust wie meine Terrasse, ein Eingangspodest oder einen Weg um das Haus. Und die paar Themen habe ich nach einer Woche Hausbesitz, mal schauen was die nächsten 20 Jahre noch dazu kommt. Erste Erfahrungen mit der Rüttelplatte habe ich bereits bei meiner Zufahrt gemacht. Dort stand ich vor der Entscheidung, ob ich eine Rüttelplatte mieten oder eine Rüttelplatte kaufen soll.

Vorteile beim Rüttelplatte mieten

Die Vorteile, eine Rüttelplatte zu mieten, sind eigentlich logisch:

  • Du bist total flexibel
  • Du hast keine hohe Anfangsinvestition
  • Du musst dich nicht um die Unterbringung kümmern

Flexibilität beim Rüttelplatte mieten: Du benötigst eine Rüttelplatte? Kein Problem, dann ab zum Verleiher oder in den Baumarkt, Wunschdatum nennen und schon steht sie dir zur Verfügung.

Die Kosten sind überschaubar, wenn Du die Rüttelplatte nur einen oder zwei Tage benötigst. Du sparst im Gegensatz zum Kauf je nach Modell 100€ – 300€, wenn Du sie nur einen Tag benötigst.

Die Unterbringung kann dir egal sein, Du gibst die Rüttelplatte wieder ab uns weg ist sie. Platzbedarf in einer Garage oder einem Schuppen können dir egal sein.

Nachteile beim Rüttelplatte mieten

Die Nachteile beim Rüttelplatte mieten

  • Du bist unflexibel
  • Aufwendiger Transport
  • Gründliche Reinigung fast nicht möglich

Unflexibel beim Rüttelplatte mieten: Versteh ich nicht, das war doch gerade noch ein Vorteil? Ja, theoretisch schon. Praktisch ist es so, dass Du deine Arbeiten genau in dem Zeitrahmen erledigen musst, für den Du das Gerät gemietet hast. Bei deiner Planung darf nichts dazwischen kommen und kein spontanes Ereignis eintreten. Morgen erledigen? Geht nicht. Und wo das Gerät schon mal da ist noch mal eben die Unebenheit auf der Zufahrt beheben? Dafür ist keine Zeit.

Der Transport beim Mieten gleicht einer Herkulesaufgabe, da die Platten ein extrem hohes Eigengewicht haben. Einsteigermodelle wiegen um die 60 kg und stellen dich schon vor eine enorme Herausforderung. Da Verleiher in der Regel keine Einsteiger-, sondern Profigeräte vermieten, wiegen diese aber schnell 100 kg bis 300 kg! Diese transportierst Du nicht mal eben so im Kofferraum deines Autos.
Also benötigst Du einen Anhänger oder Transporter. Um das schwere Gerät zu beladen, wird dann meist ein Radlader genutzt. Denke daran, dass Du sowas dann auch zuhause benötigst, um ihn wieder herunterzunehmen und nach erledigter Arbeit wieder aufzuladen.

Wer eine Baumaschine mietet, muss diese immer gereinigt wieder abgeben. Tust Du das nicht, wird dir die Reinigung in Rechnung gestellt, was den anfänglichen Mietpreis schnell teurer macht. Ich persönlich habe die Erfahrung bei meinem Hausbau mit einem Wand- und Deckenschleifer gemacht. Egal wie viel zu putzt, irgendwo ist noch Staub und Dreck, ich bin gar nicht an jede Stelle gekommen. Und natürlich ist es das gute Recht des Verleihers, sein Gerät sauber wieder haben zu wollen. Daher kostete mich das Gerät schnell 15€ mehr für die Reinigung.

Eine Rüttelplatte mieten – Wie teuer und wo?

Ich habe bisher gute Erfahrungen mit dem Anbieter Boels gemacht, bei diesem habe ich den besagten Wand- und Deckenschleifer gemietet. Die Rüttelplatten kosten dort zwischen 30€ und 100€ pro Tag, je nachdem wie viel Last Du benötigst.
Boels hat in Deutschland etwa 350 Filialen, der Schwerpunkt ist in NRW.

Über die Internetseite von HKL Baumaschinen kann man auch Rüttelplatten mieten. Die Auswahl ist groß, aber online werden keine Preise genannt und Du musst eine Anfrage starten. Sowas finde ich persönlich immer nervig. Außerdem verfügen Sie „nur“ über 140 Filialen in Deutschland. Wenn Du also nicht in einer Großstadt lebst, dürfte die Auswahl schwer fallen.
Viele Baumärkte haben auch einen eigenen Verleih.

Bei Bauhaus kostet das Mieten der Rüttelplatte am Tag 46€, eine Auswahl an mehreren Geräten gibt es nicht. Bei OBI ist das ähnlich, die Platte kostet am Tag 34,50€, eine Auswahl an verschiedenen Geräten gibt es auch hier nicht. Ebenso bei Haugebau, hier kostet die Rüttelplatte 36€ am Tag. Auswahl? Fehlanzeige.

Lohnt sich das Mieten einer Rüttelplatte oder lieber eine Rüttelplatte kaufen?

Ob Du nun eine Rüttelplatte mietest oder kaufst, kannst Du dir eigentlich nur selber beantworten. Die spannende Frage ist, wie oft wirst Du sie vermutlich benötigen? Überlege dir gut, wie oft Du die Rüttelplatte benötigst, welche Projekte Du planst und entscheide dann, ob Du eine Rüttelplatte mietest oder eine kaufst. Schon nach wenigen Tagen Mietdauer kann es wesentlich günstiger für dich sein, sie zu kaufen.

Merken

Merken